Sie sind hier: Home / Sport / Bundesjugendspiele
23.07.2017 : 0:45

Bundesjugendspiele

Die Bundesjugendspiele der Leichtathletik finden an unserer Schule jährlich im Waldstadion in Form eines Spiel- und Sportfestes statt.

Neben den Disziplinen 50m-Lauf, Schlagballweitwurf und Weitsprung bieten wir ebenfalls den 400m-, 800m- und 1000m-Lauf an.

Viele Eltern unterstützen uns an den Spielstationen, wie beispielsweise Hindernislauf, Hockey, Schiebekämpfe, Fußball, Schwungtuch, Badminton usw.

Bundesjugendspiele 2011

Die Durchführung der diesjährigen Bundesjugendspiele stand auf der Kippe. In der Nacht hatte es geregnet, morgens war es zunächst trocken, aber es waren Schauer angekündigt. Machen oder lassen?

Die Entscheidung, die Bundesjugendspiele durchzuführen, war nicht unumstritten. In der Tat, kaum war die Entscheidung gefällt, fing es zu fisseln und später richtig zu regnen an.

Die Kinder ließen sich mehrheitlich nicht davon abhalten ihr Bestes zu geben und erzielten zum Teil beeindruckende Ergebnisse. Der Spaß kam auch nicht zu kurz bei den verschiedenen Spielstationen.

Zum Ende der Veranstaltung ließ sich dann endlich die Sonne blicken, so dass viele, nachdem sie wieder trocken wurden, meinten: "Eigentlich war es ein schönes Sportfest."

Das Wetter war zunächst eine echte Herausforderung.
Trotzdem wurde mit Eifer Anlauf genommen...
...und gelaufen...
...und geworfen...
...und gesprungen.
Zwischendurch die Kräfte messen.
Fertig zum 1000 m - Lauf.
Im wahrsten Sinne des Wortes geschafft!
Die Mädchen laufen 800 m...,
...angefeuert von Groß und Klein.

Bundesjugendspiele 2009

Am 20. Mai fanden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele im Waldstadion statt. Dank der Hilfe und Unterstützung zahlreicher Eltern waren wir in der Lage wieder ein kombiniertes Spiel-, Spaß- und Sportfest durchzuführen. Die umfangreichen Vorbereitungen übernahmen wie auch in den Vorjahren die "Sportkollegen" Frau Schmeißer, Frau Pierick und Herr Warthuysen.

Die Sportwettkämpfe

Beim Werfen wurden in diesem Jahr Spitzenleistungen mit mehr als 40 Metern erzielt. Das brachte sogar die Helfer beim Ablesen in Schwierigkeiten, da die Markierungen bei der 40m-Marke endeten.

Am längsten dauerte es, bis alle Kinder ihre drei Sprünge in die Sandgrube absolviert hatten. Auch hier erzielten unsere Schüler und Schülerinnen respektable Leistungen und erreichten sogar die 4-Meter-Marke.

Wesentlich schneller ging es beim 50m-Lauf. Bis auf einen Fehlstart flitzten unsere Schüler und Schülerinnen zeitgleich los, hielten die Bahnen ein und liefen bis über die Ziellinie hinaus. Da gab es für die Zeitnehmer schließlich reichlich Zeit auszuspannen und den anderen Wettkämpfen zuzuschauen.

Neben den Disziplinen des Dreikampfs konnten die Schüler und Schülerinnen ihre Ausdauer beim 800m und 1.000 m-Lauf unter Beweis stellen. Und die Kondition und das Durchhaltevermögen waren wirklich beeindruckend. Bei manchem war das Erreichen des Ziels wesentlich wichtiger als die dafür benötigte Zeit.

Von den Insgesamt vier erfassten Werten (50m-Lauf, 800m/1.000m-Lauf, Weitsprung und Schlagball-Weitwurf) wurden die drei besten für die Berechnung der Punkte und die Vergabe der Urkunden zugrunde gelegt. Gerade die Mädchen konnten hier schwächere Leistungen beim Werfen ausgleichen.

Das Spieleangebot

Damit der Spaß nicht zu kurz kam, gab es wieder zahlreiche Spielangebote: Hürdenlauf, Schwungtuch, Federball, Fußball und Hockey. Auch konnten die Kinder gemütlich frühstücken und in der Sonne ausruhen.

Alles in allem hatten wir großes Glück mit dem Wetter und einem reibungslosen, verletzungsfreien Ablauf. Gegen 11:00 Uhr verließen schließlich zwar abgekämpfte, aber stolze und erfolgreiche Junior-Sportler und zufriedene Organisatoren und Helfer das Waldstadion.