Sie sind hier: Home / Besonderes aus dem Schulleben / Theater
24.09.2018 : 11:53

2014: Theater ist Programm...

... jedenfalls an der Theodor Heuss Schule.

Seit mehreren Jahren schon gehen die Schüler und Schülerinnen regelmäßig zu Theatervorstellungen im Stadttheater in Wesel. So soll ihnen das lebendige, unmittelbare Spiel realer Menschen nahe gebracht und ein Gegenentwurf zum künstlichen Perfektionismus filmischer Darstellungen geboten werden. Die Schule hat traditionell ein Abonnement, so dass jeweils zwei Vorstellungen pro Schuljahr besucht werden.

In diesem Schuljahr sah der 1. und 2. Jahrgang "Die Bremer Stadtmusikanten" und "Nils Holgersson". Die Kinder der 3. und 4. Jahrgänge schauten sich "Alabama und die vierzig Räuber" sowie die ungewöhnliche Inszenierung "Der Kampf der Wassermänner"an. Wer schillernde Kostüme und Meerjungfrauen erwartet hatte, wurde enttäuscht. Die meisten Schauspieler steckten von Kopf bis Fuß in schwarzen Gymnastikanzügen, unterschieden sich aber deutlich durch weiße, rollenspezifische Kleidungsstücke. Das muntere Spiel der Fische im Wasser wurde anschaulich durch große Fische aus Pappe, die sich zur Musik bewegten, dargestellt. So lebte das Stück vom Zusammenspiel der Musik, den schwarz-weißen Lichteffekten und dem tänzerischen Können der Schauspieler. Sicher stellte diese hauptsächlich getanzte Aufführung eine anspruchsvolle Version des Wassermann-Themas dar, aber die theatererprobten Kinder der Theodor-Heuss-Schule waren ein gutes, respektvolles Publikum.